Autoren gesucht!
Alles rund um Promis

Transformers Sternchen Megan Fox verärgert Spielberg

Sehr abrupt wurde Megan Fox ihre Hauptrolle aus der Erfolgsfilmserie Transformers an ein Victoria Secret Model los. Sie meinte, dass es an der Zeit war neue Projekte anzugehen und alle haben sich gewundert. Nun ist klar, dass dies nur eine faule Ausrede war, denn es wurde bekannt, dass sie den Regisseur Michael Bay mit Hitler verglich. Ein Fauxpas, den ihr der pedantische Regisseur vielleicht noch durchgehen hätte lassen, doch Produzent Steven Spielberg war weniger amüsiert.
Er meinte laut dem US-Magazin GQ eher trocken: „Die Hitler Angelegenheit, feuer sie, jetzt gleich.“
Aber damit die lebende Legende Spielberg nicht mehr auf ihrer Seite zu haben, ist es für Megan Fox nicht genug. Der Stab des Films unterstütze den Regisseur und schrieb in einem offenen Brief, unter anderem, dass „Megan Fox dumm die ein Stein sei.“
Vielleicht ist Megan Fox, die von manchen als neue Angelina Jolie gehandelt wurde doch nur eine Eintagsfliege, die dem Überstar Angelina auf keiner Ebene das Wasser reichen kann.

MeganFox.jpg

Stichworte:

, , ,
« Bradley Cooper darf nun bei den Osca...
George Clooney wieder zu haben »

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

  1. Kaddi sagte am 21. Juni 2011 um 20:16

    Dass Hitlervergleiche (wie auch Sympathiebekundungen für Nazis siehe Lars von Trier) nicht tosenden Beifall auslösen, sollte auch bei Megan Fox angekommen sein. Shia LaBeouf hat allerdings für mich plausibel erklärt, wie es soweit kommen konnte. Megan Fox sieht zwar aus wie eine wandelnde Sexbombe, ist aber im wahren Leben eher zurückhaltend. Das kollidierte mit dem rüden Arbeitstil von Bay. Und so kam es zu dem Vergleich, der sicherlich fern von allem Guten war. Nun gut, die Rosie kann das ja von Haus aus und alle haben, was zu gucken.
    Eigentlich ist doch wieder nur wichtig, dass es anständig kracht und ballert bei den Transformers… LG Kaddi