Autoren gesucht!
Alles rund um Promis

Sommerloch-Thema: Robert Pattinson verwandt mit Graf Dracula?

Ach, du liebe Güte - ist das Sommerloch schon da? Da surft Fräulein Matthes unschuldig im weltweiten Datennetz herum und liest folgende Mitteilung: Laut der US-Seite ancestry.com, die Herkunftsdaten und Stammbäume erforscht, soll der Twilight-Hauptdarsteller Robert Pattinson mit Graf Vlad Tepes verwandt sein. Was sich jetzt erst mal recht harmlos anhört, hat einen erstaunlich blutigen Hintergrund.

Robert-Pattinson-Twillight-Star-und-Frauenschwarm.jpg

Der von 1431 bis 1476 lebende und angebliche Blutsverwandte des Schauspielers war ein ganz übler Bursche. Der Rumäne hatte nämlich eine leicht zweifelhafte Vorliebe für Hinrichtungen. Sein Beiname Tepes deutet dabei auf seine bevorzugte Hinrichtungsart - der Pfählung - hin. Böser, böser Junge. Er war allerdings nicht nur unter den Namen Vlad III. bzw. Vlad Tepes bekannt, sondern trug auch den Beinamen Draculea (deutsch: Sohn des Drachen). Deshalb munkelt man, dass der irische Schriftsteller Abraham “Bram” Stoker (1847-1912) Roberts wiedergefundenen Verwandten Vlad Tepes möglicherweise als Vorbild für seinen Roman “Dracula” nahm. Man weiß aber nichts Genaues.

Da hat Robert ja noch richtig Glück gehabt. Der 24-Jährige hätte ja auch die Hauptrolle in einem Film mit dem Titel “Der Glöckner von Notre Dame” spielen können. Wer weiß, auf welch merkwürdige Verwandtschaft die Ahnenforscher da gestoßen wären.

Robert muss sich aber sicher nicht um den guten Ruf seiner Verwandtschaft sorgen. Da der Name Pattinson einer der meistgesuchten Begriffe bei ancestor.com ist, wird man sich bestimmt weiter bemühen, tolle Ahnen im Stammbaum des jungen Engländers zu finden. Bleibt nur zu hoffen, dass das Engagement bzgl. Stammbaumforschung nicht Überhand nimmt und sich die ein oder andere Fledermaus oder gar Zahn-Fetischist in seiner Ahnenreihe findet.

Autorin: Bente Matthes - noch nicht verwandt mit Robert Pattinson. Aber auch da lässt sich mit intensiver Ahnenforschung sicher etwas organisieren.

Stichworte:

, ,
« Musikstars verbünden sich: Korn for...
Denise’ Fußball WM-Check: Arg... »

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. Kat sagte am 25. Juni 2010 um 14:32

    Haha LOL, ich lach mich schlapp, sind wir nich alle ein bisschen Dracula?

    Naja ich jedenfall freue mich über das Sommerloch, wenn da so nette Geschichtchen via Fräulein Matthes mir zu Augen kommen ;)

  2. Bente sagte am 25. Juni 2010 um 14:50

    @Kat: Hey Puppe. Lieben Dank! Ich kram’ mal weiter im Sommertief. Da findet sich bestimmt noch etwas. ;)

  3. Kaddi sagte am 26. Juni 2010 um 10:51

    Ich habe auch sofort an Sommerloch und schlechte Promotion gedacht. Das ist einfach doooooof. LG Kaddi

  4. Bente sagte am 26. Juni 2010 um 12:21

    Aber echt.