Autoren gesucht!
Alles rund um Promis

Sibel Kekilli spielt im Tatort

Die Schauspielerin Sibel Kekilli wurde im Jahr 2004 durch den Film “Gegen die Wand” bekannt. Der deutsch-türkische Regisseur Fatih Akin entdeckte ihr außergewöhnliches Schauspiel-Talent und besetzte sie für seinen mehrfach ausgezeichneten Film. Dies war für Sibel der Start in eine erfolgreiche Karriere.

BERLIN - JULY 09: Actress Sibel Kekilli attends the Michalsky Style Nite at Tempodrom during the Mercedes Benz Fashion Week Spring/Summer 2011 on July 9, 2010 in Berlin, Germany. (Photo by Sean Gallup/Getty Images)

Leider wurde damals aber auch bekannt, dass die heute 30-jährige Türkin 2001 in Pornos mitgewirkt hat. Ein für moderne Menschen nicht wirklich nachvollziehbarer Skandal, der sich bis heute nicht beruhigt hat und gegen den sich Sibel stets vehement wehren muss. Auch ihrer Beziehung zu ihren “relativ modernen muslimischen Eltern” habe das mehr als geschadet.

Dabei hat die junge Frau bereits in mehreren Film- und Serien-Produktionen ihre Begabung bewiesen und wurde unter anderem für ihre Leistungen in “Gegen die Wand” oder “Die Fremde” mehrfach ausgezeichnet. Ihre Darbietungen in unsittlichen Filmen sind also längst Vergangenheit - sind diese doch fast zehn Jahre her.

Das sieht zwar leider die Boulevard-Presse anders. Aber die meisten Produzenten lassen sich davon nicht abschrecken und besetzen das Talent in ihren Filmen und Serien - allerdings meist leider nur für den gleichen Charakter-Typ, den der türkischstämmigen jungen Frau. Demnach hatte die in Hamburg lebende Sibel in der Vergangenheit mehrmals den Wunsch geäußert, nicht nur auf dieses Rollenbild festgelegt zu werden. Und bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises im April hatte sie schließlich ihr Interesse an guten Film-Rollen betont.

Offenbar wurde sie vom NDR erhört, der sie ab dem 24. Oktober für seinen Kieler Tatort besetzt. Eine Serie, die schon vielen Schauspielern zu Beliebtheit und Erfolg verholfen hat. An der Seite von Axel Milberg wird sie die Rolle einer jungen, engagierten Kollegin übernehmen und erscheint erstmals in der Folge “Borowski und eine Frage von reinem Geschmack”. Als Sarah Brandt spielt sie darin die Nachbarin eines Tatverdächtigen und kommt im Verlauf der Ermittlungen zum ersten Mal mit Kommissar Borowski (gespielt von Axel Milberg) in Kontakt. In der übernächsten Folge wird die Schauspielerin nicht in Erscheinung treten. Danach soll ihre Rolle allerdings fest etabliert werden.

Mit diesem Part hat Sibel also die “Unsitte” gegen Mord getauscht. Vielleicht müssen noch viele interessante Rollen folgen, damit man Sibels Start in die Filmbranche vergisst.

Autorin: Bente Matthes

Stichworte:

, ,
« Robbie Williams und Ayda Field haben...
Aua! Jackass 3D kommt ins Kino »

Comments closed.