Autoren gesucht!
Alles rund um Promis

MTV Movie Awards

Die Oscars sind zwar die Königsdisziplin der Galanächte, aber meist auch die langatmigste. Anders die anderen Galanächte, wie zum Beispiel die MTV Movie Awards die mit kurzen pfiffigen Kategorien um Einschaltquoten kämpfen, die werden kreativ und so führte Komödiant Jason Sudeikis genial lustig durch die Verkaufsveranstaltung die gleich mit einer mit the “Hangover” inspirierten Parodie begann:

Tags:
Movie News

Höhepunkt des Abends war die langersehnte Premiere der Vorschau für den neuen “Twilight”-Film.

Aber damit nicht genug, um sicher in die Nachrichten zu kommen schmatzte Robert Pattinson Taylor Lautner einen dicken Kuss auf, nachdem er den Preis für den besten Kuss mit Kristen Stewart entgegennahm:

Und überschattete damit sogar Reese Witherspoons witzige Rede für ihren Generationaward in der sie unter anderem den Frechdachs Robert Pattinson zurechtwies, der scherzte, daß sie in seinem ersten Film “Vanity Fair” seine Mutter spielte und in “Wasser für Elephanten” seine Liebhaberin spielte.
Darauf antwortete Reese, daß Robert: “One good motherf*) sei.

Tags:
Movie News

Alle Gewinner:
Best Male Performance: Robert Pattinson, The Twilight Saga: Eclipse
Best Villain: Tom Felton, Harry Potter and the Deathly Hallows, Part One
Best Breakout Star: Chloë Grace Moretz, Kick-Ass
Best Jaw-Dropping Moment: Justin Bieber, Never Say Never
Best Fight Scene: Robert Pattinson, Bryce Dallas Howard, Xavier Samuel, The Twilight Saga: Eclipse
Best Kiss: Kristen Stewart and Robert Pattinson, The Twilight Saga: Eclipse
Generation Award: Reese Witherspoon
Best Line from a Movie: Alexis Nicole Sanchez, Grown Ups for “I wanna get chocolate wasted”
Best Female Performance: Kristen Stewart, The Twilight Saga: Eclipse
Best Comedic Performance: Emma Stone, Easy A
Best Movie: The Twilight Saga: Eclipse

Stichworte:

, , , ,
« Matt Damons ernste Seite
Männerwahl bei Spike »

Ähnliche Beiträge

Comments closed.