Autoren gesucht!
Alles rund um Promis

Lindsay Lohan kommt für 100.000 Dollar zum Wiener Opernball

Alles Walzer heisst es auch dieses Jahr beim Wiener Opernball. Eigentlich talentiertes, aber in Partyabwege geratenes Hollywood Sternchen Lindsay Lohan liess sich dieses Jahr von Baumeister Richard Lugner und österreichischem Original, dem seinerseits in die Abwege der Mediengeilheit abgesunkenen Ex-RealityTVStar zu diesem speziellen Abend einladen. Zu Gast waren schon: Joan Collins, Sophia Loren, Grace Jones, Sarah, Duchess of York, Raquel Welch, Faye Dunaway, Jacqueline Bisset, Farrah Fawcett, in letzter Zeit waren Pamela Anderson (mit Kid Rock), Geri Halliwell, Carmen Electra, Paris Hilton, und jetzt eben auf Wunsch seiner Tochter Lindsay Lohan.

Es ist übrigens, heuer zum 200. Geburtstag von Frédéric Chopin und 150. von Gustav Mahler, der letzte Ball des scheidenden Operndirektors Joan Holender.

Hier einige Eindrücke von der Eröffnung des Vorjahres:

In die Medien geraten ist der zu schnell erwachsen gewordene Kinderstar Lindsay Lohan gerade erst wieder, als sie ein US TV Team in ihr Apartment am Fusse der Hollywood Hills ließ und das Team entsetzt war, wie viel herumstand.

Autorin Sonia

Stichworte:

, , ,
« Brad und Angelina: nach gemütlichem...
Monica Ivancan nackt im Playboy - Ol... »

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Kein Wiener Opernball f sagte am 11. Februar 2010 um 14:02

    [...] hätte, wurde Lindsay Lohan aufgefordert, das Flugzeug zu verlassen. Das war’s dann mit dem Wiener Opernball. Doch damit nicht genug: Lugner hatte der gerade mal 23-Jährigen Schauspielerin Reisekosten [...]

  2. Sonia sagte am 11. Februar 2010 um 23:21

    Anscheinend durfte Lindsay Lohan das Land nicht verlassen…. dass man das nicht vorhersehen konnte….