Autoren gesucht!
Alles rund um Promis

Lindsay Lohans Assistentin quittierte den Job

Wer den Stars nah sein und nebenbei gutes Geld verdienen will, muss gelegentlich auch einen hohen Grad an Leidensfähigkeit (alternativ auch sonniges Gemüt oder Taubheit) mitbringen. So hört man desöfteren, dass der Job einer Star-Assistentin - respektive eines Star-Assistenten - neben einer halbwegs guten Entlohnung auch unzählige Arbeitsstunden sowie Ärger und überzogene Allüren extra einbringen kann. Bei Lindsay Lohan und ihrer - seit Mittwoch nun ehemaligen - Assistentin war das angeblich nicht anders.

Lindsay-Lohan---skandalnudel-mit-charm.jpg

Es soll sogar schlimmer gewesen sein, weshalb die womöglich einstmals freudig motivierte Elinore, so ihr werter Name, nun laut TMZ das Handtuch warf und den Job als “Personal Assistant” quittierte. Nach nur wenigen Monaten mit Miss Lohan als Arbeitgeberin sei sie “erschöpft” und “hätte genug von Lindsays Anforderungen”.

Elinore hatte demnach kaum Privatleben und musste zum Teil tagelang bei ihrer 23-jährigen Chefin ausharren (und wer hier öfter mal im Blog vorbeischaut, weiß, was das heißen kann). Und wenn dann die Dinge mal nicht gut oder einfach falsch liefen, gab’s zum Dank kein Trinkgeld zum eh schon mauen Gehalt, sondern eine ordentliche Portion Motzerei obendrauf.

Gibt’s denn sowas? In anderen Berufszweigen würde bereits die Gewerkschaft Nase rümpfend in der Tür stehen. Aber als persönliche Assistentin hat man ja ganz andere Möglichkeiten - im Nachhinein - für bessere Verhältnisse zu sorgen (auf dt.: Rache zu nehmen): ein nettes Enthüllungsbuch, intensive Touren durch Talkshows, eine üppige Schadensersatzklage oder schlichtweg die Androhung einer dieser Punkte könnten das Portemonnaie füllen und das geschundene Herz wieder heilen. Einfach mal zum Beispiel bei Naomi Campbells ehemaligen Assistenten zum Kaffee vorbeischauen - die wissen möglicherweise wie’s geht.

… Oder man reißt sich zusammen, verbucht das Ganze schwer schluckend unter “Lernerfahrung” und fängt in einem anderen (Promi-) Haushalt hoffentlich mit besseren Aussichten von vorn an. Manchmal passt es - und manchmal halt nicht.

Autorin: Bente Matthes

Stichworte:

,
« Nach James Cameron kommt Kevin Costn...
Russell Crowe zwitschert »

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

  1. Neuigkeiten. / Short news. (German) « My Life in Pictures and Words sagte am 11. Juni 2010 um 09:57

    [...] Neuigkeiten. / Short news. (German) Juni 11, 2010 tags: lindsay lohan von missmatthes Lindsays Assistentin wirft das Handtuch. [...]