Autoren gesucht!
Alles rund um Promis

Erykah Badu und Paul McCartney machen einen Deal via Twitter

Und da soll einer noch einmal sagen Twitter bringt nichts.

Klingt wie eine Geschichte aus der TV-Serie 24, denn Sängerin Erykah Badu (@fatbellybella) hatte nur 24 Stunden Zweit, vor der Abgabefrist für ihr neues Album. Und für ein Lied musste, die noch die Rechte mit keinem geringeren, als Sir Paul McCartney klären.

Anstatt dies über Anwälte und Manager zu klären, die die kurze Frist vielleicht nicht einhalten hätten können, wendete sich die Sängerin an das Twitteruniversum. Sie schrieb: “See the deal is im trying to clear a paul McCartney sample and i hear lenny [kravitz] knows his daughter stella and maybe i can connect w/ her …,”

“If i can talk to PAUL MCCARTNEY i can get the sample cleared .. have less than 24 hours or song wont make album . help . it will happen!!”

Und wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg, über Lenny Kravitz, dessen Tochter Zoe, Madonna’s Manager Guy Oseary und zu guter Letzt McCartneys Tochter, Stella bekam sie, die aufgebend mit Gezwitschere wie: “9 hours to connect with paul mccartney GO!” oder  ”Thanks everybody ! Almost got Lenny … Let’s Go!!!” ihre Verbindung, die sie mit vor Abgabetermin mit:  ”Paul McCartney approved the sample. Cleared!!!”

Paul-McCartney.jpg

Stichworte:

,
« Dynasty Patriarch und 3 Engel für C...
Richard Gere geht unter die Hotelbes... »

Ähnliche Beiträge

Comments closed.